Gebrauchs­hal­tung

Gebrauchs­hal­tung, Gera­de­rich­tung, Sei­ten­gän­ge:

bio­ten­se­gra­le Gesichts­punk­te phy­sio­lo­gi­scher Bewe­gungs­mu­ster in der Pfer­de­aus­bil­dung

Ein Vor­trag von Kat­ja Eser

Unter bio­me­cha­ni­schen und bio­ten­se­gra­len Prä­mis­sen wer­den die­se wich­ti­gen Aspek­te im Rah­men der Pfer­de­aus­bil­dung bespro­chen und hin­ter­fragt hin­sicht­lich Schwer­punkt im Kör­per, Schwer­punkt im Raum, Rota­tio­nen der Wir­bel­säu­le und deren Aus­wir­kun­gen auf die Extre­mi­tä­ten.

Auf Grund­la­ge des­sen unter­su­chen wir die Fra­gen:

- war­um muß ich mein Pferd aus­bil­den und gera­de­rich­ten?

- wie kann ich ihm hel­fen, mich als Rei­ter auf sei­nem Rücken zu tra­gen, ohne gesund­heit­li­chen Scha­den zu neh­men (Gebrauchs­hal­tung)?

- wel­che Bewe­gungs­mu­ster muß ein Pferd kör­per­lich anbie­ten kön­nen, und wel­che die­ser Bewe­gungs­mu­ster inte­grie­re ich sinn­vol­ler­wei­se in mein Pfer­de­trai­ning?

Die in der Theo­rie bespro­che­nen Prä­mis­sen wer­den wir in Eigen- und Part­ner­übun­gen prak­tisch nach­spü­ren und über­prü­fen.

Print Friendly, PDF & Email
error: Content is protected !!